Arlberg Hospiz
Arlberg Hospiz

Unsere Preise und Pauschalen

Mehr Info

Wohlfühlen auf höchstem Niveau

Mehr Info

Genussmomente in 5 Restaurants

Mehr Info

Unsere Angebote für Kurzentschlossene

Mehr Info

Österreich´s größtes Skigebiet

Mehr Info

Einmalige Konzerte in der Kunsthalle

Mehr Info

Wählen Sie einen Hashtag

Bestpreis buchen
schließen
Ihre Gastgeber Familie Werner
Vorteil für Direktbucher

Kein Buchungsportal kennt unser Haus so gut, wie wir selbst. Nutzen Sie diesen Vorteil und buchen Sie direkt auf unserer Website zum garantiert günstigsten Preis. Wir beraten Sie gerne, damit Sie Ihren ganz persönlichen Wohntraum im arlberg1800 RESORT finden.

+43 (0) 5446 2611
Preisabfrage / Buchen Jetzt Buchen
+43 (0) 5446 2611 +43 (0) 5446 2611
info@arlberg1800RESORT.at
Bestpreis buchen
schließen
Ihre Gastgeber Familie Werner
Vorteil für Direktbucher

Kein Buchungsportal kennt unser Haus so gut, wie wir selbst. Nutzen Sie diesen Vorteil und buchen Sie direkt auf unserer Website zum garantiert günstigsten Preis. Wir beraten Sie gerne, damit Sie Ihren ganz persönlichen Wohntraum im arlberg1800 RESORT finden.

+43 (0) 5446 2611
Preisabfrage / Buchen Jetzt Buchen

Roland Hendrikx Ensemble

Kammermusikabend Kammermusikabend Kammermusikabend Kammermusikabend
Datum:
Mo, 2. März 2020 | 18:30
Jetzt Ticket kaufen
Beschreibung:
Roeland Hendrikx Ensemble
Roeland Hendrikx, Klarinette
Liebrecht Vanbeckevoort, Klavier
Nicolas Dupont, Violine
Camille Joubert, Violine
Sander Geerts, Viola
Sevak Avanesyan, Cello
 

Roeland Hendrikx gehört zu den herausragenden belgischen Klarinettisten. Nach seiner Tätigkeit als Soloklarinettist des Orchestre National de Belgique startete er 2017 eine Solokarriere. Er konzertierte mit Orchestern wie dem Orchestre National de Belgique, I Fiamminghi, dem Georgia Philharmonic und dem Sinfonieorchester Litauen. Seine CD-Aufnahme der Klarinettenkonzerte Mozarts, Finzis und Bruchs mit dem London Philharmonic Orchestra wurde von der Kritik als „herausragend“ gelobt. Er unterrichtet Klarinette am Konservatorium Maastricht und der LUCA School of Arts in Leuven und gibt weltweit Meisterkurse. 2015 gründete er das Roeland Hendrikx Ensemble, das sich der Aufführung von Kammermusik für Klarinette, Streicher und Klavier widmet. Das permanente Ensemble exzellenter Musiker versteht sich auch als Laboratium für verschiedene Stile und Geisteshaltungen. Als solches hat es ein Ziel: zu bewegen, zu begeistern und ein Hörerlebnis zu schaffen, das in Erinnerung bleibt.

Pianist Liebrecht Vanbeckevoort ist Gastprofessor an der LUCA School of Arts in Leuven, Preisträger der Queen Elisabeth Competition und künstlerischer Leiter des Sommerfestivals »Klassiek Leeft Meesterlijk« in Knokke-Heist. Er trat in Europa, Asien und Amerika auf und hat zahlreiche CDs eingespielt. Als Kammermusiker arbeitet er mit Ning Kam, Severin von Eckardstein and Thomas Blondelle und bildet mit dem Jazzpianist Jef Neve ein erfolgreiches Duo.

Nicolas Dupont begann mit vier Jahren, Geige zu spielen und schloss sein Studium am Königlichen Konservatorium Brüssel und an der Royal Academy of Music in London mit höchsten Ehren ab. Als Solist und Kammermusiker trat er in Konzertsälen wie der Wigmore Hall, St Martin-in-the-Fields, King’s Place und BOZAR auf. Er ist Mitglied der Formationen Kugoni Trio, Malibran Quartet, Urban Piano Quartet, Argenta Trio und Duo Andaluza.

Geigerin Camille Joubert ist Stimmführerin im Antwerpen Sinfonieorchester und arbeitet regelmäßig als Gast in der Brussels Philharmonic, ONLille, NDR Hamburg, Komische Oper Berlin oder dem London Symphony Orchestra. 2015 bis 2019 war sie Mitglied der Staatskapelle/Oper Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim. Kammermusik spielt sie unter anderem mit Ulf Wallin oder Nobuko Imai. Sie schloss zwei Masterstudien am Konservatorium Lyon und der Universität der Künste Berlin ab.

Sander Geerts ist erster Bratscher des Antwerpen Sinfonieorchester und Preisträger des Lionel Tertis International Viola Competition. Er studierte Bratsche am Konservatorium in Antwerpen und an der Maastricht Academy of Music und Er konzertierte als Solist mit Orchestern wie dem Royal Flemish Philharmonic, Philharmonie Baden-Baden and London Philharmonic Orchestra und wurde für seine Zusammenarbeit mit Yasuko Takahashi im Viola-Duo »Duo Agineko« mehrfach ausgezeichnet.

Cellist Sevak Avanesyan studierte am Königlichen Konservatorium Brüssel und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Als Solist und Kammermusiker konzertierte er auf Bühnen wie der Berliner Philharmonie, der Ford Hall of Toronto und dem Sidney Opera House. Er gewann den European Competition for Young Soloists in Luxemburg und den “Lions Club” European Competition. Er spielt ein Cello von Mateo Goffriller von 1689, das ihm Mischa Maisky überlässt.

Das Roeland Hendrikx Ensemble beauftragte den belgischen Komponisten Piet Swerts mit einem neuen Kammermusikstück für Klarinette, Klavier und Streichquartett. Swerts ließ sich inspirieren von Guillaume Apollinaires Gedichtsammlung »Le Bestiaire«, die 26 Tiere kurz und geistreich beschreibt. Ein thematisches Gegenüber bildet der »Karneval der Tiere« von Camille Saint-Saëns, den Swerts für Klarinette, Streicher und Klavier arrangierte. Piet Swerts lehrt Klavier und Komposition am Lemmens Institut in Leuven, schreibt Sinfonien, Opern, Chor- und Kammermusik und wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet.

Programm:

Camille Saint-Saëns arrangiert von Piet Swerts für Klarinette/Bassklarinette, Klavier und Streichquartett (2019)

  • Le carnaval des animaux
    • Introduction et Marche Royale du Lion
    • Poules et Coqs
    • Hémiones (Animaux véloces)
    • Tortues
    • L’Eléphant
    • Kangourous
    • Aquarium
    • Personnages à longues oreilles
    • Le Coucou au fond des bois
    • Volière
    • Pianistes
    • Fossiles
    • Le Cygne
    • Final

 

Piet Josef Swerts nach Apollinaire. 24 Stücke für Klarinette, Klavier und Streichquartett (Auswahl)

  • Le Bestiaire (2019)
    • Petite Ouverture
    • Orphée 1
    • La Tortue
    • Le Cheval
    • La Chèvre du Tibet
    • Le Serpent
    • Le Chat (S. Prokofiev arr. P.J. Swerts)
    • Le Lion
    • Le Lapin
    • Le Dromadaire
    • La Souris
    • L’Eléphant
    • La Mouche
    • La Puce
    • La Sauterelle
    • Orphée 2
    • Le Dauphin
    • La Carpe
    • Les Sirènes
    • La Colombe (Gounod/Bach/Swerts)
    • Le Hibou
    • Le Paon
    • Le Bœuf (Mussorgski/Swerts)
    • Grand Final

Zurück

Urlaub & Winter

Skifahren am Arlberg in Österreich ist ein Wintersporterlebnis auf höchstem Niveau.

Mehr Infos...

Konzerte & Kunst

Besuchen Sie unsere aktuelle Ausstellung "Unter den Bergen" von Hermann Nitsch.

MEHR INFOS...

Restaurant & Wein

Das arlberg1800 RESORT beeindruckt nicht nur mit seinen exquisiten Haubenrestaurants, sondern auch mit der berühmten und hochkarätigen Weinsammlung.

Mehr Infos...

Tagen & Feiern

Wenn Sie nach St.Christoph kommen, werden Sie überrascht sein und auf neue Weise organisieren und tagen.

Mehr Infos...