Arlberg Hospiz
Arlberg Hospiz

Unsere Preise und Pauschalen

Mehr Info

Wohlfühlen auf höchstem Niveau

Mehr Info

Genussmomente in 5 Restaurants

Mehr Info

Unsere Angebote für Kurzentschlossene

Mehr Info

Österreich´s größtes Skigebiet

Mehr Info

Einmalige Konzerte in der Kunsthalle

Mehr Info

Wählen Sie einen Hashtag

Bestpreis buchen
schließen
Ihre Gastgeber Familie Werner
Vorteil für Direktbucher

Kein Buchungsportal kennt unser Haus so gut, wie wir selbst. Nutzen Sie diesen Vorteil und buchen Sie direkt auf unserer Website zum garantiert günstigsten Preis. Wir beraten Sie gerne, damit Sie Ihren ganz persönlichen Wohntraum im arlberg1800 RESORT finden.

+43 (0) 5446 2611
Preisabfrage / Buchen Jetzt Buchen
+43 (0) 5446 2611 +43 (0) 5446 2611
info@arlberg1800RESORT.at
Bestpreis buchen
schließen
Ihre Gastgeber Familie Werner
Vorteil für Direktbucher

Kein Buchungsportal kennt unser Haus so gut, wie wir selbst. Nutzen Sie diesen Vorteil und buchen Sie direkt auf unserer Website zum garantiert günstigsten Preis. Wir beraten Sie gerne, damit Sie Ihren ganz persönlichen Wohntraum im arlberg1800 RESORT finden.

+43 (0) 5446 2611
Preisabfrage / Buchen Jetzt Buchen

Duo Aboend

Datum:
Fr, 13. März 2020 | 18:30
Jetzt Ticket kaufen
Beschreibung:
Alexey Stadler, Violoncello
Evgeniya Kleyn, Klavier
 

Alexey Stadler, Gewinner des TONALi Wettbewerbs in Hamburg, sorgte durch Debuts bei den BBC Proms mit Schostakovitschs erstem Cellokonzert unter Vasily Petrenko, dem Ulster Orchestra unter der Leitung von Elim Chan, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter Tugan Sokhiev und beim San Francisco Symphony Orchestra unter Vladimir Ashkenazy.

Als Kammermusiker trat er mit Künstlern wie Janine Jansen, Vadim Repin, Christian Tetzlaff, Igor Levit, Alice Sara Ott, dem Ebène Quartet und dem Szymanowski Quartet auf. Er spielte auf Festivals wie dem International Chamber Music Festival Stavanger, St. Petersburg White Nights Festival oder Menuhin Festival Gstaad. Als Solist tritt er mit Klangkörpern wie dem Mariinsky Orchester, den Münchner Symphonikern oder dem Irish Chamber Orchestra unter namhaften Dirigenten wie Anu Tali, Robert Trevino, Valery Gergiev und Marek Janowski auf. Geboren in eine Musikerfamilie, begann er als Vierjähriger mit dem Cellospiel. Er studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und ist Stipendiat der »Oscar und Vera Ritter-Stiftung« und der »Alfred Töpfer Stiftung« Hamburg. Er spielt ein Violoncello von David Tecchler aus dem Jahr 1715.  

Während ihres Studiums gewann Pianistin Evgeniya Kleyn internationale Preise und spielte bei Festivals sowie bei Bordeaux Classics, Altmark Festspiele und den Langenargener Schlosskonzerten. Sie initiierte Kammermusikprojekte, unter anderem »Der bekannte und unbekannte Camille Saint-Saëns«, einen »DSCH-Marathon« zu Ehren von Dmitri Schostakowitsch und ein »Beethoven-Projekt« mit Werken Ludwig van Beethovens für Violoncello und Klavier. Als Kammermusikpartnerin tritt sie regelmäßig mit renommierten Cellisten sowie Raphael Wallfisch, Alexey Stadler und Camille Thomas auf. Beim Lutoslawski Wettbewerb in Warschau erhielt sie den Sonderpreis »Award for the best Pianist«. Geboren in einer Musikerfamilie begann Evgeniya Kleyn als Vierjährige mit dem Klavierspiel. Sie studierte am »Nikolai Rimski-Korsakow« Konservatorium in St. Petersburg und mit dem Maria-Pawlowna-Stipendium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Seit 2016 studiert sie an der Musikhochschule Hannover. Sie ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Programm: »Beethoven - zum 250. Geburtstag«

Ludwig van Beethoven                                              

  • Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur, op. 5/1
    • Adagio sostenuto – Allegro
    • Allegro vivace

 

Ludwig van Beethoven               

  • Sonate für Klavier und Violoncello g-moll, op. 5/2
    • Adagio sostenuto ed espressivo
    • Allegro molto, più tosto presto
    • Rondo. Allegro

Zurück

Urlaub & Winter

Skifahren am Arlberg in Österreich ist ein Wintersporterlebnis auf höchstem Niveau.

Mehr Infos...

Konzerte & Kunst

Besuchen Sie unsere aktuelle Ausstellung "Unter den Bergen" von Hermann Nitsch.

MEHR INFOS...

Restaurant & Wein

Das arlberg1800 RESORT beeindruckt nicht nur mit seinen exquisiten Haubenrestaurants, sondern auch mit der berühmten und hochkarätigen Weinsammlung.

Mehr Infos...

Tagen & Feiern

Wenn Sie nach St.Christoph kommen, werden Sie überrascht sein und auf neue Weise organisieren und tagen.

Mehr Infos...