Gémeaux Quartett

Musiker:
Gémeaux Quartett
Biographie:

Arisa Fujita, Francesco Sica, Violinen
Sylvia Zucker, Viola
Matthijs Broersma, Violoncello

Das 2003 in Basel gegründete Gémeaux Quartett repräsentiert vier verschiedene Länder und zählt heute zu den führenden Ensembles seiner Generation. Auf Einladung von Deutschlandradio Kultur feierte das Quartett 2011 sein Debüt in der Berliner Philharmonie. Zu den jüngsten Höhepunkten gehören Konzerte mit dem Klarinettisten Paul Meyer in Hong Kong, eine Aufführung von Schuberts Oktett mit Jörg Widmann und Bruno Schneider, ein Engagement beim Weltwirtschaftsforum in Davos sowie die Zusammenarbeit mit dem Bundesjugendballett im Konzerthaus Berlin.

2012 gewann das Quartett gleich zweimal den zweiten Preis bei den internationalen Wettbewerben „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz und dem „Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb“ in Wien.

Beim ARD-Musikwettbewerb 2008 gewannen die vier Musiker den 3. Preis und den begehrten Publikumspreis, 2007 den 1. Preis beim Kammermusikwettbewerb des «Migros-Kulturprozent». Im selben Jahr erhielten sie den Mozart Preis der Stadt Luzern und wurden 1. Preisträger des Wettbewerbes der Basler Orchestergesellschaft (BOG).

2009 wurde das Gémeaux Quartett mit dem Swiss Ambassador´s Award in London ausgezeichnet, der das Ensemble auf eine Tournee durch England, Schottland und Wales führte.

Das Gémeaux Quartett kann auf eine rege Konzerttätigkeit zurückblicken. Neben Auftritten im KKL Luzern, der Opera Bastille Paris, der Tonhalle Zürich, der Wigmore Hall und Kings Place in London oder in der Kölner Philharmonie, sind die vier Musiker Gast namhafter Festivals, wie beispielsweise dem Lucerne Festival, der Schubertiade Schwarzenberg, dem Rheingau Musikfestival, dem Heidelberger Frühling, dem Kitakyushu Festival in Japan sowie dem Davos Festival. Auch zu Radio- und Fernsehaufnahmen wird das junge Quartett regelmäßig eingeladen, etwa von DRS 2, RTSI (Schweiz), Radio Berlin Brandenburg, SWR, WDR, dem Hessischen Rundfunk und dem Bayerischen Rundfunk.

Zu den Kammermusikpartnern des Quartettes zählen u.a. Isabel Charisius (Alban Berg Quartett), Maximilian Hornung, Jens Peter Maintz, Reinhard Latzko, Sebastian Manz, Christian Poltéra und Julian Prégardien.

Nach Kammermusikstudien bei Walter Levin und Sebastian Hamann an der Musikhochschule Basel sowie beim Hagen Quartett am Mozarteum Salzburg wurden die Vier von Rainer Schmidt (Hagen Quartett) weiterhin künstlerisch beraten.

2010 / 2011 war das Gémeaux Quartett als „Ensemble in Residence“ an der Folkwanghochschule in Essen präsent und  unterrichtet derzeit im Rahmen eines Undergraduate Course junge Streichquartette an der Musikhochschule Basel.

Beim Label GENUIN erschien 2010 die Ersteinspielung der Streichquartette von Pierre-Dominique Ponnelle.  

KUNSTHALLE arlberg1800
PARTNERSCHAFTEN

KÜNSTLERVERZEICHNIS

Artists in Residence Kunst

Artists in Residence Musik



Artists at the CONTEMPORARY ART & CONCERT HALL arlberg1800