Dimitri Lavrentiev

Musiker:
Dimitri Lavrentiev
Biographie:

Dimitri Lavrentiev wurde 1976 in Snezhinsk/ Russalnd geboren.

Bereits mit siebzehn Jahren wurde er als Mitglied einer Rockband zu ausgedehnten Konzertreisen und Festivals in ganz Russland, von Moskau über den Ural bis nach Sibirien eingeladen. 

Er studierte klassische Gitarre am Tschaikowsky-Musikkollege und an der Uraler Musorgski-Musikhochschule in Ekaterinburg bei Prof. Vitali Derun - einer der herausragenden Figuren der russischen Gitarrenszene. Anschließend folgten das Studium in Deutschland bei Prof. Werner Kämmerling an der Musikhochschule Dortmund und die Meisterklasse in Augsburg bei Prof. Franz Hálasz, Leiter einer der erfolgreichsten Gitarrenklassen Europas. Seine Studiengänge schloss Dimitri Lavrentiev allesamt mit Auszeichnung ab. 

2005 wurde er in die Förderung der renommierten Europäischen Organisation „Yehudi Menuhin Live Music Now" aufgenommen, für die er zahlreiche Konzerte spielte. 

Neben seinen Soloauftritten arbeitete er mit bekannten Orchestern, wie den „Münchner Symphoniker" und herausragenden Künstler, wie den Sängerinnen Carolina Ullrich (Sempre Oper Dresden) und Roxana Constantinescu (Wiener Staatsoper), den Dirigenten Kevin John Edusei (Deutschland) und Grammy Preisträger Arny Roth (USA). 

Dimitri Lavrentiev war zu Gast in Funk und Fernsehen und wirkte in Produktionen des BR und RTL mit. Er wurde von dem renommierten deutschen Komponisten Ralf Wengenmayr bereits für zwei Filmsoundtracks verpflichtet: "Buddy" (2013) und "Love, Rosie" (2014).  Lavrentievs CD-Einspielungen fanden stets großen Anklang beim Publikum. Zusammen mit Takeo Sato und Klaus Wladar ist er Mitglied des Alegrías Guitar Trio. Dimitri Lavrentiev unterrichtet an der Universität Augsburg und ist Mitorganisator des Augsburger Gitarrenfestivals.

KUNSTHALLE arlberg1800
Derzeit stehen keine Termine fest!
PARTNERSCHAFTEN

KÜNSTLERVERZEICHNIS

Artists in Residence Kunst

Artists in Residence Musik



Artists at the CONTEMPORARY ART & CONCERT HALL arlberg1800