Peter Vogel und sein C-Jazz Ensemble

Musiker:
Peter Vogel und sein C-Jazz Ensemble
Biographie:

Das „einzigartige“ C-Jazz-Ensemble formierte sich erstmals im Jahr 1996 um den deutschen Pianisten, Organisten und Komponisten Peter Vogel.  Die Kernbesetzung bildet das „klassische“ Jazzquartett, das der Saxophonist Christian Maurer, der Bassist Gerd Boelicke und der Schlagzeuger Wolfi Rainer komplettieren. Die Musiker des Ensembles sind auf den großen Jazzbühnen und Festivals Europas zuhause. Ihre Wege führten sie bis nach Peking, wo sie im großen Konzertsaal des Grand National Theater gastierten. Darüber hinaus können sie auf zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen namhafter Europäischer Sender verweisen sowie auf viele CD-Einspielungen.

Gerne ergänzt das C-Jazz Quartett seine Grundformation um Künstler aus dem klassischen Bereich. So kommt es immer wieder zu Kooperationen mit namhaften Ensembles, wie zum Beispiel dem AMAR QUARTETT oder dem Szymanowski Quartet. Die klangliche Bandbreite reicht vom transparenten kammermusikalischen Ton bis hin zur energiegeladenen jazzigen Eruption.

Die Verknüpfung der beiden Genres Classic und Jazz steht im Focus des Ensembles. Sie werden hier nicht einfach nur nebeneinander, sondern miteinander in Bezug gestellt und auf stringente Weise verwoben. Das „C“ in seinem Namen steht zum einen für „Classic“ zum anderen aber auch für „Chamber“, weil es sich als neues Kammermusikensemble versteht, das keine Grenzen kennt und scheinbar vorhandene „wegspielt“.

KUNSTHALLE arlberg1800
PARTNERSCHAFTEN

KÜNSTLERVERZEICHNIS

Artists in Residence Kunst

Artists in Residence Musik



Artists at the CONTEMPORARY ART & CONCERT HALL arlberg1800